Der Ökumenische Jugendrat in Österreich (ÖJRiÖ) wurde am 3.1.1958 gegründet durch die Organisationen:

  • Altkatholische Jugend
  • Evangelischer Jugendrat A.B. in Österreich
  • Evangelischer Jugendrat H.B. in Österreich
  • Evangelisch-Methodistische Jugend in Österreich
  • Internationaler Christlicher Jugendaustausch.

Hier findest du das Gründungsprotokoll als .pdf

1967 kam noch die Arbeitsgemeinschaft Kath. Jugend Österreichs als Vollmitglied dazu, später die Evangelische Studentengemeinde und
1989 die Katholische Jungschar Österreichs und die Syrisch-Orthodoxe Jugend.
Seit 1998 ist die Bundesjugendarbeit im Bund der Baptistengemeinde i.Ö. Vollmitglied.

Die Vereinsgründungsversammlung fand am 12. November 1990 statt. Der Ökumenische Jugendrat ist ein Dachverband verschiedener christlicher Kinder- und Jugendorganisationen.

Einige weitere wichtige Stationen des Ökumenischen Jugendrats in Österreich

  • Im Juni 1988 wurde auf Grund der Initiative des ÖJRiÖ das ökumenische Netz für Gerechtigkeit, Friede und Bewahrung der Schöpfung gegründet.
  • Um die einzelnen Gruppierungen zu erreichen gab man die Zeitschrift Hanna-Ökumenisches Netz heraus – später als Ökumene und Jugend weitergeführt.
  • 1989 fand eine Pilgerinnenfahrt nach Basel quer durch Österreich statt. Dabei fanden in Dutzenden Orten Österreichs Veranstaltungen statt.
  • 1991 Studieneinheiten zum Thema: Ökumene und Evangelisierung
  • 1995 EYCE-Seminar in Wien
  • 1997 Herausgabe des ersten Ökumenebehelfs
  • 1999 Jugend Late Night im Rahmen des Christentags Sonne der Gerechtigkeit in Wien
  • 2003 Herausgabe des Behelfs Abendmahl/Eucharistie
  • 2003 Website junge-oekumene.at