16. Dezember

Dass Christen so normal geworden sind, ist ein Armutszeugnis.

(Shane Claiborne)

Schon eine kräftige Aussage, Shane bringt mich da echt ins Grübeln … immerhin wird die breite Masse der Christen als “harmlos” bezeichnet und viele von uns sind das auch. Anstatt sich für Gerechtigkeit, Friede, Liebe, Barmherzigkeit und Gnade voll einzusetzen ziehen sich viele “gottesfürchtige” Menschen in ihr Privatleben zurück. “Hauptsache nicht unangenehm auffallen!” ist die Devise. Auch ich habe immer wieder das Bedürfnis niemanden auf die Füße zu steigen. Jesus lebte aber ganz anders, er hatte ein Leben voller Spannung und Herausforderungen von Geburt an. In dieser Adventszeit darfst auch du dich herausfordern lassen … lebe UNnormal 🙂

Alex Strecker

Merken