24. Dezember – Heiliger Abend

adv16_24„Die Matrix ist die Welt die über deine Augen gestülpt wurde, damit du blind für die Wahrheit bist.“
Zitat von Morpheus aus „Matrix“

Der erste Teil der Matrix Trilogie ist einer meiner absoluten Lieblingsfilme und schön langsam wird er zu einem echten Klassiker. Neben revolutionärer Kameratechnik, Spezialeffekte und atemberaubenden Kampfszenen beeindruckt dieser Film durch eine spannende (heutzutage gar nicht mehr so undenkbare) Story. Neo, ein junger Hacker, merkt ganz intuitiv das sein Leben nicht real ist und macht sich auf die Suche nach der „Wahrheit“. Morpheus, ein Freiheitskämpfer“ begleitet ihn auf diesem gefährlichen Weg und erklärt ihm schließlich was die „Matrix“ ist.

Manchmal sehe ich Parallelen zu unserem alltäglichen Leben und auch ganz konkret in der Adventszeit mit Blick auf Weihnachten. Menschen leben in einer konsumorientierten Matrix, ein heiles, buntes, grelles, lautes, überwältigendes faszinierendes, materialistisch geprägtes Dasein. Als Lebens-Sinn und -Ziel wird allen Menschen dies vorgegaukelt. Leider geht dadurch die wahre Bedeutung von Weihnachten, ein exemplarisches Beispiel von absoluter, bedingungsloser und rigoroser Liebe von Gott zu den Menschen, unter und bleibt im Verborgenen unbeachtet zurück. Vielleicht ist es aber an der Zeit die „rote“ Pille zu schlucken und die wahre Bedeutung von Weihnachten neu zu entdecken?

Alex Strecker