21. Dezember

adv16_21Wer die Gewalt als seine Methode proklamiert hat, muss die Lüge zu seinem Prinzip machen.
Alexander Solschenizyn bei Entgegennahme des Nobelpreises für Literatur, 10. Dezember 1970

Was ist die Botschaft dieses Advents 2016? Erlebe ich den “Adventus Domini“ – die Ankunft des Herrn oder überfluten mich die Medien und das Internet mit dem “Adventus Odii“ – der Ankunft des Hasses?

Terror, Krieg, Hasspostings – ein Sog der alle mit sich reißt? Will ich mich dem entziehen, so betrete ich den nächsten Level, die Ebene der Prinzipien Gottes. Gott ersetzt Gewalt durch Frieden, Lüge durch Wahrheit. Die zehn Gebote sind scheinbar uralt und dennoch aktueller denn je. In ihnen haben Terror und Hasspostings keinen Platz: Du sollst nicht töten … Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten (2.Mose 20,13.16).

Wenn es gelingt, bei mir selbst zu beginnen und das Wesen der Botschaft der Geburt Jesu in meinem Umfeld zu leben, dann ist es Advent, dann weicht der Hass und die Ankunft des Herrn findet statt. So wie sie den Hirten auf dem Felde verkündet wurde: Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden bei den Menschen seines (Gottes) Wohlgefallens (Lukas 2,14).

Walter Hessler