19. Dezember

adv16_19Wenn die Zeit kommt, in der man könnte,
ist die vorüber, in der man kann.
Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach

Anfang der Woche war ich bei einem Adventgottesdienst und wurde gebeten, die Kerzen am Adventkranz anzünden. Der Pfarrer hat mir dann gesagt: „Ich weiß ja nicht wie’s bei dir ausschaut, aber ich habe letzten Sonntag schon den dritten Advent gefeiert!“ – ich hatte doch glatt nur zwei Kerzen angezündet! Vor lauter Stress in Uni und Arbeit ist die Tatsache, dass wir den dritten Advent ja schon hatten, unbemerkt an mir vorüber gegangen! Und Adventslieder habe ich auch noch keine gesungen, dieses Jahr…
So schnell kann es gehen, dass so eine besondere Zeit verfliegt, und man bemerkt es nicht mal – jedenfalls habe ich meine Lehre draus gezogen, und werde die verbliebene Zeit bis Weihnachten etwas ruhiger verbringen, und mir nicht mehr solchen Stress machen – nicht, dass ich Weihnachten auch noch verpasse!

Mirjam Meindl

Merken